Rom News ! Rom News & Infos Rom Forum ! Rom Forum Rom Foto-Galerie ! Rom Foto - Galerie Rom WEB-Links ! Rom Web - Links Rom News  Lexikon ! Rom Lexikon Rom Foto-Galerie ! Rom-News-247.de Kalender
Rom News & Rom Infos & Rom Tipps

 Rom-News-247.de: News, Infos & Tipps zu Rom

Seiten-Suche:  
 
 Rom-News-247.de <- Startseite     Anmelden  oder   Einloggen    
Interessante neue
News und Infos @
Rom-News-247.de:
Romantisches Dinner oder süße Versuchung?
Olivenöl - herrlich zart und doch würzig im Geschmack: 100 %tig naturreines ...
The Italian Bee Gees – „Massachusetts“
"Massachusetts": The Italian Bee Gees lassen Hits und Karriere der Bee Gees ...
Das ultimative Taucherlebnis mit Rabatt buchen: Tauchparadies Elba!
Jugendreisen nach Italien sind mehr als nur ein Geheimtipp
Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Römisches Imperium spielen

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Who's Online
Zur Zeit sind 46 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Online Werbung

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Haupt - Menü
Rom-News-24/7.de News - Services
· Rom-News-24/7.de - News
· Rom-News-24/7.de - Links
· Rom-News-24/7.de - Forum
· Rom-News-24/7.de - Galerie
· Rom-News-24/7.de - Lexikon
· Rom-News-24/7.de - Kalender
· Rom-News-24/7.de - Testberichte
· Rom-News-24/7.de - Seiten Suche

Redaktionelles
· Alle Rom-News-24/7.de News
· Rom-News-24/7.de Rubriken
· Top 5 bei Rom-News-24/7.de
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Rom-News-24/7.de
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Rom-News-24/7.de
· Account löschen

Interaktiv
· Rom-News-24/7.de Link senden
· Rom-News-24/7.de Event senden
· Rom-News-24/7.de Bild senden
· Rom-News-24/7.de Testbericht senden
· Rom-News-24/7.de Kleinanzeige senden
· Rom-News-24/7.de News posten
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Rom-News-24/7.de Mitglieder
· Rom-News-24/7.de Gästebuch

Information
· Rom-News-24/7.de FAQ/ Hilfe
· Rom-News-24/7.de Impressum
· Rom-News-24/7.de AGB
· Rom-News-24/7.de Statistiken

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Terminkalender
Dezember 2017
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Seiten - Infos
Rom-News-247.de - Mitglieder!  Mitglieder:477
Rom-News-247.de -  News!  News:6.164
Rom-News-247.de -  Links!  Links:3
Rom-News-247.de -  Kalender!  Events:0
Rom-News-247.de -  Lexikon!  Lexikon:1
Rom-News-247.de - Forumposts!  Forumposts:146
Rom-News-247.de -  Galerie!  Galerie Bilder:20
Rom-News-247.de -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:4

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Online WEB Tipps
Amazon Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus Karstadt.de Logo e-s Expedia.de ru123

Rom News DE - News & Infos rund um Rom & Römer !

Rom News! Bayreuther Forscher untersuchen ökonomische Folgen von TTIP: Transatlantischer Freihandel als Wachstumsmotor

Geschrieben am Dienstag, dem 15. Dezember 2015 von Rom-News-247.de

Rom Infos
PR-Gateway: (Mynewsdesk) Das transatlantische Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA ? kurz TTIP ? ist weiterhin Gegenstand harter öffentlicher Kontroversen. Wem nützt und wem schadet die geplante Liberalisierung des transatlantischen Handels? Diese Fragen werden auch in den Wirtschaftswissenschaften lebhaft diskutiert. An der Universität Bayreuth befassen sich Prof. Dr. Mario Larch und Dr. Benedikt Heid am Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung schon seit mehreren Jahren mit Strukturen und Auswirkungen regionaler Handelsabkommen, darunter auch mit TTIP.



Eindeutige ökonomische Vorteile für Europa und die USA



In ihren bisherigen Studien, die sie in Kooperation mit dem ifo Institut für Wirtschaftsforschung erarbeitet haben, zeigen die Bayreuther Forscher, dass TTIP sowohl für die Mitgliedsländer der EU als auch für die USA erhebliche ökonomische Vorteile hat. Langfristig werde das Pro-Kopf-Einkommen innerhalb der EU durchschnittlich um 3,9 Prozent steigen. Für die USA sei sogar ein Zuwachs des Pro-Kopf-Einkommens um 4,9 Prozent zu erwarten. Diese Berechnungen beruhen auf der Voraussetzung, dass alle anderen ökonomisch und politisch relevanten Faktoren unverändert bleiben. Die nationalen Grenzen zwischen den EU-Mitgliedsländern stellen immer noch gewisse Handelshemmnisse dar, so dass TTIP in den USA etwas höhere Wachstumseffekte als in Europa erzeugen wird.



Wachstumseffekte innerhalb Europas



Innerhalb der EU lassen sich deutliche Unterschiede feststellen: Infolge der geplanten Freihandelszone würde das Pro-Kopf-Einkommen in Belgien um 2,3 Prozent, in Deutschland um 3,5 Prozent, in Spanien sogar um 5,6 Prozent steigen. Derartige Abweichungen lassen sich zu einem erheblichen Teil damit erklären, dass sich die nationalen Volkswirtschaften der EU-Mitgliedsländer bereits unterschiedlich stark für den Außenhandel geöffnet haben. Kleinere Länder mit relativ offenen Volkswirtschaften, wie beispielsweise die Niederlande oder die Slowakei, profitieren von TTIP weniger als Griechenland, Spanien oder Italien. Denn diese letzteren Länder müssen derzeit höhere Kosten für den internationalen Handel aufbringen, so dass sie vergleichsweise stark von reduzierten Handelskosten in Bezug auf die USA profitieren würden.



Insgesamt, so haben die Bayreuther Außenhandelsökonomen errechnet, gibt es kein EU-Land, in dem TTIP überwiegend ökonomische Nachteile hat. Es verhält sich diesen Prognosen zufolge auch keineswegs so, dass die Länder im Inneren der EU generell stärker als die Länder an den EU-Außengrenzen von TTIP profitieren würden. Deshalb wären, falls TTIP realisiert wird, aller Voraussicht nach keine wirtschaftspolitischen Maßnahmen erforderlich, um ökonomische Gleichgewichte innerhalb der EU nachträglich wiederherzustellen.



Erhebliche Nachteile für Drittländer?



Bezieht man die Länder außerhalb der transatlantischen Freihandelszone in die Berechnungen ein, sind die ökonomischen Folgen von TTIP nicht mehr uneingeschränkt positiv einzuschätzen. Im Durchschnitt würden die Länder, die vom transatlantischen Freihandel ausgeschlossen sind, rund 0,9 Prozent ihres Wohlstands verlieren. Der hauptsächliche Grund liegt darin, dass Handelsströme zwischen der EU und Drittländern sowie zwischen den USA und Drittländern tendenziell schwächer werden, während der transatlantische Austausch von Waren und Dienstleistungen steigt. Andererseits ist die Zahl der Drittländer, die mit erheblichen Wohlstandseinbußen zu rechnen haben, relativ klein. Die Bayreuther Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass nur 8 Prozent aller Drittländer mehr als 2,0 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts verlieren würden; bei 46 Prozent würden diese Verluste weniger als 1 Prozent betragen. Zudem gibt es eine Reihe kleinerer Staaten ? darunter einige Inselstaaten im Pazifik und kleinere asiatische Länder ?, die einen wachsenden Wohlstand zu erwarten haben, weil sowohl die EU als auch die USA den Handel mit diesen Ländern ausweiten würden.



?Wie sich eine transatlantische Freihandelszone letztlich auf Drittländer auswirken wird, ist schwer vorherzusagen?, meint Prof. Mario Larch. ?Die Effekte hängen wesentlich von der vertraglichen Ausgestaltung ab, und hier fällt auch das ?Kleingedruckte? ins Gewicht.? Von besonderer Bedeutung sei die Frage, welche ?Spill-over-Effekte? entstehen. Hierbei handelt es sich um die Auswirkungen von TTIP auf die Handelskosten, die von denjenigen Unternehmen zu tragen sind, die aus EU-Ländern oder aus den USA in Drittländer oder umgekehrt aus Drittländern in TTIP-Mitgliedsländer exportieren. Je stärker diese Handelskosten infolge der vertraglichen Ausgestaltung von TTIP sinken, desto eher lassen sich nachteilige Effekte insbesondere für Entwicklungs- und Schwellenländer abmildern.



Nebel ideologischer Vorurteile lichten



?Wir werden die Fortschritte der Verhandlungen zu TTIP weiterhin beobachten und unsere wissenschaftliche Expertise auch in öffentliche Debatten einbringen?, so Prof. Mario Larch. ?Dabei ist es uns besonders wichtig, die jeweiligen methodischen Voraussetzungen von Prognosen herauszuarbeiten und den Nebel ideologischer Vorurteile mit wissenschaftlicher Klarheit zu lichten.?



Preisgekrönte Forschung zum Freihandel in Lateinamerika



Über TTIP hinaus werden von den Bayreuther Wirtschaftsforschern auch Freihandelsabkommen in anderen Wirtschaftsräumen untersucht. Dr. Benedikt Heid hat sich mit der Handelsliberalisierung in Lateinamerika befasst und ist mit Hilfe eines von ihm entwickelten, auf diese Region zugeschnittenen Außenhandelsmodells zu dem Ergebnis gekommen: Infolge von regionalen Handelsabkommen ist die Wohlfahrt in den Ländern Lateinamerikas im Schnitt um rund 12 Prozent gestiegen, die informelle Beschäftigung um rund 20 Prozent gesunken und die Arbeitslosenrate um rund 1,2 Prozentpunkte gefallen. Allerdings arbeiten in den Schwellen- und Entwicklungsländern Lateinamerikas noch immer 30 bis 50 Prozent der Beschäftigten im informellen Sektor, der durch niedrige Löhne, geringe Produktivität und das Fehlen einer sozialen Absicherung geprägt ist. Für seine Untersuchungen wurde Dr. Benedikt Heid mit dem diesjährigen CESifo Prize in Global Economy ? Distinguished CESifo Affiliate ausgezeichnet. CESifo ist eines der weltweit größten Forschernetzwerke auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften.



Hervorragende Platzierungen im Handelsblatt-Ranking



Professor Dr. Mario Larch, der Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Bayreuth, zählt im Ranking des Handelsblatts auch in diesem Jahr wieder zu den forschungsstärksten Ökonomen im deutschsprachigen Raum. In der Kategorie "Forscher unter 40" belegt er den 6. Platz, und in der altersunabhängigen Kategorie "Beste Forscherleistung" einen ebenso hervorragenden 21. Platz. Das Ranking wird von der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich im Auftrag des Handelsblatts sowie des Vereins für Socialpolitik erarbeitet. Dabei werden die Veröffentlichungen von rund 3600 deutschsprachigen Ökonomen in mehr als 1500 internationalen Fachzeitschriften ausgewertet.



Analyse zu TTIP:



GabrielFelbermayr, BenediktHeid, MarioLarch, ErdalYalcin, Macroeconomic potentials of transatlantic free trade: a high resolution perspective for Europe and the world,



in: Economic Policy, (2015)30 (83): 491-537. DOI: http://dx.doi.org/10.1093/epolic/eiv009



Kontakt:



Prof. Dr. Mario Larch

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung

Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0)921 55-6240 und -6241

E-Mail: mario.larch@uni-bayreuth.de



Dr. Benedikt Heid

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung

Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0)921 55-6244

E-Mail: benedikt.heid@uni-bayreuth.de



Ansprechpartner für die Presse:

Christian Wißler M.A.

Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation

Universität Bayreuth

D-95440 Bayreuth

Tel.: 0921 / 55-5356 // Fax: 0921 / 55-5325

E-Mail: mediendienst-forschung@uni-bayreuth.de





Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im LepplePress - Redaktionsbüro, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit .



Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/et28xh



Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/marketing/bayreuther-forscher-untersuchen-oekonomische-folgen-von-ttip-transatlantischer-freihandel-als-wachstumsmotor-88617
LepplePress, Redaktionsbüro - Agentur für Öffentlichkeitsarbeit,

ist spezialisiert auf reichweitenstarke PR-Aktionen. Von der klassischen Presse-Aussendung mit Textfahne und Papierbild über die Produktion von Hörfunk- und Fernsehbeiträgen bis hin zur Organisation und Veranstaltung von Pressekonferenzen und den Aufbau von Presseverteilern bietet die Agentur ein weites Spektrum.
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin
press-de@mynewsdesk.com
-
http://shortpr.com/et28xh

(Weitere interessante Griechenland News, Infos & Tipps gibt es @ http://www.griechenland-news.net.)

Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Rom-News-247.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Rom-News-247.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Bayreuther Forscher untersuchen ökonomische Folgen von TTIP: Transatlantischer Freihandel als Wachstumsmotor" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Fotos bei Rom-News-247.de könnten Sie auch interessieren:


Rom-Gebaeude-i ...

Rom-Colosseum- ...

Rom-Brunnen-Fo ...

Rom-Brunnen-Fo ...

Rom-Colosseum- ...

Rom-Statue-130 ...

Diese News bei Rom-News-247.de könnten Sie auch interessieren:

 42 UNESCO-Welterbestätten - Kennen Sie schon alle? (connektar, 18.10.2017)
Herausragende Sehenswürdigkeiten in Deutschland laden zu einem Besuch ein. Sei es für den Urlaub, den Ausflug oder eine der zahlreichen Veranstaltungen in den Welterbestätten.

Ein Blick auf die vielfältigen Weltkultur- und Weltnaturerbestätten eröffnet neue Ansichten, erreicht Emotionen und stellt auch Tipps für anstehende Reiseplanungen vor.

Vom Kölner Dom über die Essener Zeche Zollverein bis zur Speicherstadt in Hamburg. Die deuts ...

 NEVER ENDING STORIES. Der Loop in Kunst, Film, Architektur, Musik, Literatur und Kulturgeschichte ab 29.10.17 im Kunstmuseum Wolfsburg (PR-Gateway, 06.10.2017)
Der Loop ist allgegenwärtig - ob in der Musik, der Videokunst oder in Hotellobbys und Wohnzimmern, wo auf Monitoren Kaminfeuer endlos flackern oder Fische im Aquarium umherflirren.

Mit "Never Ending Stories" präsentiert das Kunstmuseum Wolfsburg erstmals eine formal und inhaltlich, räumlich sowie zeitlich breit angelegte, interdisziplinäre Recherche zum Phänomen der Endlosschleife in Kunst, Film, Architektur, Musik, Literatur und Kulturgeschichte. Zugleich ist der geschlossene Kreislauf, ...

 Hotels in Regensburg - Luxus und bayrische Gemütlichkeit kombiniert (connektar, 09.01.2017)
Regensburg 09.01.2017. Das online Portal regensburg-hotel.info bietet eine Übersicht der besten Hotels in Regensburg. Gleichzeitig kann man zu erstklassigen Preisen auch gleich buchen.

Die bayrische Gemütlichkeit und Gastfreundschaft erleben Sie besonders gut und intensiv bei einem Urlaub in Regensburg. Erkunden und entdecken Sie die wunderschöne Altstadt und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die Hotels in Regensburg bieten den idealen Ausgansp ...

 Ich will: Heiratsantrag beim orientalischen Sonnenaufgang (PR-Gateway, 05.01.2017)
Romantik in Kappadokien

Romantische Verlobung in Kappadokien - Wo einst Vulkane die Erde mit Asche, Staub und Steinen bedeckten, schufen Wind, Regen und Verwitterung ein atemberaubendes Naturschauspiel, wie gemacht für Verliebte: Das Tuffsteingebirge in Kappadokien bringt Herzen zum schmelzen. Dieser Ort voller Kraft und Ursprünglichkeit ist ein Reiseziel mit traumhaften visuellen Eindrücken, entspannender Ruhe und vielseitigen Abenteuern sowie unvergesslichen romantischen Augenblicken. G ...

 Pressemitteilung ROBEL (PR-Gateway, 22.09.2016)
ROBEL am Puls der Bahn - InnoTrans Neuheiten 2016

- Weltpremiere: Präzisionsschraubmaschine ROBEL 30.73 PSM

- ROBEL kann urban: Transportsystem für Kölner Verkehrs-Betriebe

- Stopfen nonstop: Vertikal-Schwingstopfer ROBEL 62.05 jetzt auch mit Akku

ROBEL 30.73 PSM. Geballte Schraubleistung auf der InnoTrans.

Wie einfach Präzisionsschrauben sein kann, erlebt man am besten direkt am Gleis. Zur weltweiten Markteinführung ließ ROBEL deshalb die neue Präzisions ...

 Bewertung und Bilanzierung von Finanzinstrumenten neu geregelt (PR-Gateway, 06.09.2016)
TME Institut erwartet Erhöhung der Risikovorsorgebildung durch den ab 1. Januar 2018 gültigen IFRS 9

FRANKFURT AM MAIN. Künftig sind finanzielle Vermögenswerte nach einem neuen Standard zu bewerten. Das Gleiche gilt für ihre Wertminderung und für die Bilanzierung von Sicherheitsbeziehungen. Diese drei Phasen erläutert im Detail der IFRS 9 Finanzinstrumente, der vom IASB (International Accounting Standards Board) veröffentlicht wurde und aus einer umfassenden Überarbeitung des IAS 39 (Inte ...

 Flexibler Schutz für jede Situation und jeden Zeitraum (PR-Gateway, 17.08.2016)
TME Institut analysiert disruptive Innovationen durch Start-ups in der Versicherungsbranche

FRANKFURT AM MAIN. Die Digitalisierung macht auch vor der Versicherungsbranche nicht halt. Neue technische Möglichkeiten erlauben es, den veränderten Ansprüchen der Kunden Rechnung zu tragen. Allerdings sei das bei den etablierten Unternehmen noch kaum angekommen, so Stephan Paxmann vom TME Institut. Stattdessen würden zahlreiche Start-ups die Zeichen der Zeit erkennen und innovative Geschäftsmodel ...

 Wiesn meets Tropen: Oktoberfest im Tropical Islands (PR-Gateway, 15.08.2016)
Vom 10. bis 25. September wird im neuen Außenbereich Tropical Islands AMAZONIA täglich das Oktoberfest gefeiert.

Tropical Islands holt im September die Wiesn nach Brandenburg. In einer eigens dafür bereitgestellten Almhütte auf dem neuen Außengelände Tropical Islands AMAZONIA können die Gäste dann typisch bayerische Spezialitäten genießen. Neben der obligatorischen Maß Bier warten Brotzeitbrettl, ofenwarme Brez"n, Variationen von Leberkäs, Weißwürstel, Haxn und Hendl auf deftige Gemüter. ...

 Gemeinsam in den siebten Himmel schweben (PR-Gateway, 13.06.2016)
Heiratsantrag im Heißluftballon über Kappadokien, dem Land
der Märchen aus Stein

Mit seinen weltweit einmaligen Tuffsteingebilden ist Kappadokien ein atemberaubendes Reiseziel. Ungewöhnlich, beinahe schon surreal bleiben die visuellen Eindrücke dieses Naturschauspiels für immer im Gedächtnis. Für Reisende hat die Region im Herzen Anatoliens Ruhe und Einkehr, Vielseitigkeit und Abenteuer zu bieten. Und auf Verliebte wartet hier der perfekte Moment: "Willst du mich heiraten?" heißt es ...

 Prototypen für biochemisches Analysegerät (PR-Gateway, 29.04.2016)
EMS-Anbieter Vierling entwickelt und fertigt Prototypen für Mirina-Projekt

Bisher sind der Nachweis und die genaue Bestimmung von Bakterien im Körper eines Patienten aufwendig und zeitintensiv. Ärzte sind deshalb oft gezwungen, Antibiotika verfrüht einzusetzen. Ziel des Mirina-Projekts (MIcroRIboNucleic acid Analyzer) ist es, ein mobiles biochemisches Analysegerät zu entwickeln, um krankheitserregende Bakterien zeitnah, zuverlässig und einfach zu bestimmen. Im Mirina-Projekt arbeiten das ...

Werbung bei Rom-News-247.de:






Bayreuther Forscher untersuchen ökonomische Folgen von TTIP: Transatlantischer Freihandel als Wachstumsmotor

 
Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Online Werbung
zooplus h-i-p STRATO F-PM travelchannel A-E-U Expedia.de ru123

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Rom Infos
· Weitere News von Rom-News


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Rom Infos:
FIFA Fan Fest 2010 - Live Legend exklusiver Entertainment Partner für Berlin


Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Online Links
Strokes Sprachen lernen meinLiLaLu - Europas größter Schaukelpferdanbieter

Rom News DE - Infos News & Tipps @ Rom ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2015!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Rom News, Rom Infos & Rom Tipps - rund um Romer & Rom / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Bayreuther Forscher untersuchen ökonomische Folgen von TTIP: Transatlantischer Freihandel als Wachstumsmotor